Donnerstag, 17. November 2016

mein erster Blog zum Alentejo



 Überreife Oliven im Abendlicht (Sorte: Galega), bei Neves/Beja




Olá e muito boa tarde!
Seid herzlich willkommen auf meinem Blog marmello

Zur Olivenernte grüßt marmello alle, die im Baixo Alentejo gerade mit der Ernte, dem Transport,
dem Wiegen, Verlesen, Pressen der Azeitunas (Oliven), dem Lagern und dem Abfüllen des Azeite
(Olivenöl) zu tun haben!
Olivenöl hat in Portugal einen anderen Namen als alles andere Öl:
Oleo - ja, das kann jedes andere Öl sein, Sonnenblumenöl, Rapsöl, auch Maschinenöl ...  
Das Wort Azeite braucht keine weitere Erläuterung.

In Deutschland ist das italienische Prädikat 'extra vergine' für das kaltgepresste Olivenöl
sehr bekannt: In Portugal wird dies 'virgem extra' genannt. Daneben können verschiedene Herkunftszonen deklariert werden. Wie das "DOP" beim Wein gibt es für Azeite auch die geschützte Herkunftsbezeichnung, beispielsweise DOP Moura. Damit wird nicht nur die Zone um Moura als Anbaugebiet bestätigt und geschützt, sondern auch ein bestimmtes altes traditionelles
Mischungsverhältnis der Olivensorten beim Pressen des Öls, bei dem den Hauptanteil aus der "galega", der kleinen, spitzigen Lieblingsolive der Alentejaner, gewonnen werden muß.

  Bis bald, boa noite, Friederike    17.11.2016      




Marmelo- die Quitte ist die Patin dieses blogs


PS: erreichbar bin ich über mail (at) marmello. de

Kommentare:

  1. Habe ich schon mal gemacht. Danke für den Rezept. Habe gerade viel Zeit frei weil mein Business erfolgreich mit Datenraum Preise geworden ist.

    AntwortenLöschen
  2. unambiguous and weighty for me good casino slot play number of winners on this site

    AntwortenLöschen